Eucharistische Anbetung

Jemand oder etwas „anbeten“ ist Ausdruck einer intensiven Verehrung. Für uns Christen kommt „Anbetung“  allein Gott zu. In der Hl. Eucharistie ist Jesus real gegenwärtig. Er ist somit selbst das Ziel unserer Anbetung. In der eucharistischen Anbetung dürfen wir Jesus von Angesicht zu Angesicht begegnen und ihm unser Herz ausschütten. Gerade in der von der Pandemie geplagten Zeit möchte Gott uns Hoffnung schenken. Ihm begegnen wir im Gebet.
Eucharistische Anbetung ist eine Gottesdienstform, die momentan unter den üblichen Hygienevorschriften stattfinden kann. Daher sind Sie herzlich dazu eingeladen.
Die Eucharistischen Anbetungen finden in unserer Seelsorgeeinheit an folgenden Terminen statt:

Jeden Montag um 20.00 Uhr Stille Anbetung in der Pfarrkirche Schemmerhofen

Jeden Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag um 17.00 Uhr Stille eucharistische Anbetung in der Pfarrkirche Schemmerhofen

Am 1. Mittwoch um 18.30 Uhr Stille eucharistische Anbetung und 

am 3. Mittwoch um 18.30 Uhr Gestaltete eucharistische Anbetung in der Pfarrkirche St. Michael in Aßmannshardt.

Jeden 1. und 3. Donnerstag um 19.15 Uhr Prayersession im Aufhofener Käppele in Schemmerhofen.

Am 2. Donnerstag im Monat um 18.30 Uhr Stille eucharistische Anbetung in der Pfarrkirche St. Ulrich in Alberweiler. 

Am 2. und 4. Donnerstag im Monat um ca. 19.00 Uhr eucharistische Anbetung im Anschluss an die Eucharistiefeier in der Pfarrkirche St. Ulrich in Ingerkingen.

Am 3. Freitag im Monat um 18.30 Uhr Hl. Messe, anschließend gestaltete eucharistische Anbetung mit der Lobpreisgruppe Altheim in der Pfarrkirche St. Nikolaus Altheim.